Feststellungsprüfung

Entsprechend § 4, Abs. 1 der Gebührensatzung für den Kommunalen Eigenbetrieb Musikschulen gibt es für den Einzelunterricht 45 Minuten / Woche in Instrumental- und Vokalfächern zwei Gebührensätze:

Tarif A – ohne bestandene Feststellungsprüfung 768,00 EUR Jahresgebühr

Tarif B – mit bestandener Feststellungsprüfung 660,00 EUR Jahresgebühr

Öffentliche Musikschulen bieten entsprechend des Strukturplanes des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) „Der Weg zur Musik durch die Musikschule“ neben instrumentalem und vokalem Einzelunterricht vielfältige Möglichkeiten musikalischer Betätigung. Die Teilnahme an Ergänzungsfächern, Projekten, Kursen, Veranstaltungen, Prüfungen und Wettbewerben liegt daher in einem besonderen Interesse der Musikschule. Die Feststellungs-prüfung bedeutet in diesem Zusammenhang die Vergabe eines Bonus´ für die Einbindung in dieses System.

Für das Bestehen der Feststellungsprüfung sind mindestens 10 Punkte entsprechend der folgenden Kriterien während eines Schuljahres (01.08.- 15.06. des Folgejahres) notwendig. Dabei sind im Bereich Ensemble-/Kammermusik mindestens 2 Punkte zu erreichen.

Die jeweiligen Punktzahlen sind durch den Hauptfachlehrer auf einem Formular (Protokoll) einzutragen und bis zum 15.06. des laufenden Schuljahres einzureichen.

Tarif B wird dann für das folgende Schuljahr gewährt.

Kommentare sind geschlossen