Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Konzert mit der Band „Été Large and Luise Volkmann“

6. Dezember @ 19:00 - 21:00

Été Large and Luise Volkmann
Luise Volkmann ist eine passionierte Geschichtenerzählerin oder – wenn man so will – eine
feinsinnige Porträtmalerin, was sich ja im besten Fall gegenseitig bedingt. Im Mittelpunkt
jedes ihrer Stücke steht immer die Story, die sie erzählen will. Dazu macht sie sich
Gedanken um die Form und Struktur, aber auch um die Dynamik und Dramaturgie mit der
die jeweilige Geschichte erzählt werden soll, und findet die Musiker, die sie für ihre
Erzählung braucht. Für ihren Zyklus „Eudaimonia“ hat sie ein Kollektiv von zwölf
Mitverschworenen zusammengerufen. Diese stehen nicht nur für unterschiedliche Szenen,
sondern auch für teilweise divergierende Musikauffassungen, die sich in ihrer Formation Été
Large jedoch auf nahezu perfekte Weise ergänzen.
Erfahrungen mit größeren Formationen konnte Luise Volkmann unter anderem in Ensembles
um Satoko Fujii und Lisa Mezzacappa sammeln. Mit ersterer verbindet sie ihre Inbrunst, mit
der zweiten das Gespür für die Veränderlichkeit eines musikalischen Kontexts. Geschickt
und unaufdringlich changiert sie zwischen Momenten von Kammermusik, freier Jazz-
Improvisation und der Unmittelbarkeit des alternativen Rock. „Generell interessieren mich
Fragen von Raum und Form in der Musik“, erläutert Luise Volkmann. „Das Element Form
wird in der Musik oft vernachlässigt. Ich finde, durch eine spannende Struktur kann
einfaches Material anders erklingen und avantgardistisch wirken. Ich such nach Themen,
denen ich eine spannende Form geben kann. Auf dem Album sind das Porträts von
Menschen, die mir gezeigt haben, wie man das Leben gut leben kann.“
Auf „Eudaimonia“ sind das Porträts von Menschen, die für ihr eigenes Leben Lösungen
gefunden und Luise Volkmann auf diese Weise inspiriert haben.
Bei den angesprochenen Porträts handelt es sich um ganz intime Sichtweisen auf
Menschen, die Luise Volkmann wichtig sind. Personen aus ihrem Umfeld oder Menschen,
die sie auf andere Weise geprägt haben. Sie stellt grundsätzliche Fragen nach dem
Lebenssinn, die sie an ihre Hörer in poetischen Übersetzungen weitergibt, ohne jemals den
Zeigefinger zu heben. Statt auf den viel zitierten Elfenbeinturm zu fliehen, mischt sie sich als
gestaltende Beobachterin unter uns.
Am Ende dieses alles andere als geradlinigen Prozesses steht eine nicht alltägliche Musik,
die unprätentiös den Alltag einfängt. Oder um es mit den Worten der Saxofonistin zu sagen,
„eine menschliche Musik“.
Um die Vielfalt der Beobachtungsebenen zu garantieren, umgibt sich Luise Volkmann mit
einer illustren Schar von Mitstreitern, die in ihrer temporären Gesamtheit Été Large ergeben.
Wie bereits die Themen ihrer CD dem Leben abgelauscht sind, so hat sie auch auf
verschiedenen Abschnitten ihres Lebens Musiker eingesammelt. Sie hat in Leipzig studiert,
mit Berliner Musikern gearbeitet, eine eher zufällige Connection nach Schweden aufgebaut
und lebt seit zwei Jahren in Paris. All diese Momente fügen sich in der Besetzung zu einer
biografischen Achse zusammen, auf der Luise Volkmann ihre Innen- und Außenansichten
gezielt bündeln und transportieren kann. Mit zwei Stimmen, vier Holzbläsern, Trompete,
Posaune, Piano, Cello, Bass und Schlagzeug kann sie großzügig denken, großzügig sein.
Diese Porträts wollen immer wieder neu gehört werden, um jedes Mal neue Nuancen
preiszugeben. Auf „Eudaimonia“ gibt Luise Volkmann ihren furiosen Einstand als Meisterin
der musikalischen Erzählung.

Details

Datum:
6. Dezember
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Musikschule Muldental – Grimma
Schulstraße 72
Grimma, 04668 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
03437 945846

Veranstalter

Musikschule Muldental